CMC Classic Model Cars - Mittwoch, 19. September 2018
Druckversion der Seite: Home
URL: www.cmc-modelcars.de/home/

CMC Neuheit 2018

Wir freuen uns Ihnen unsere Modellneuheit den CMC Ferrari D50 aus dem Jahr 1956 ankündigen zu können.

CMC Ferrari D50

Weitere Varianten in limitierter Auflage werden noch 2018 folgen.

Nehmen Sie sich etwas Zeit und lassen Sie sich von unseren verlinkten Beschreibungen zu den einzelnen Modellen begeistern. Jedes Modell hat seine eigene einzigartige Geschichte.

Bestellungen nehmen wir gerne via Email ( cmc-modelcars.de ) per Telefon 0711-4400799-0 oder per Fax 0711-4400799-39 entgegen. Oder bestellen Sie einfach in unserem Online Shop. Aber zögern Sie nicht zu lange das Modell M- 183 CMC Ferrari D50 Großer Preis von Italien (Monza), 1956 J.M. Fangio / Peter Collins # 26, Limitierung 1000 Stück ist bereits im Vorfeld ausverkauft.

Unser einmaliges CMC Bundle mit einem CMC Lancia D50 und einem CMC Ferrari D50 Artikelnummer M-184 erfreut sich grösster Beliebtheit. Dieses aus 2 Modellen bestehende Set ist unter der Artikelnummer M-184 in kleiner Menge noch bestellbar.

Wie erwähnt starten wir mit dem Modell:

CMC Ferrari D 50, 1956 - Artikelnummer M-180 – CMC Standardversion

CMC Ferrari D 50, 1956 – CMC Standardversion
CMC Ferrari D 50, 1956 – CMC Standardversion

Rückkehr zu Ruhm und Ehre.

Der tragische Tod von Alberto Ascari kurz nach dem GP von Monaco im Jahre 1955 bedeutete -neben inzwischen aufgelaufenen finanziellen Problemen – das frühe Ende für das ehrgeizige und ambitionierte Projekt D50 der Scuderia Lancia. Es war zugleich auch das bittere Aus von Gianni Lancia´s Traum in der Formel 1 mitzumischen, wenn nicht gar ganz vorne mitzufahren.

In der Folge werden am 26. Juli 1955 lauffähige D50, konstruktive Unterlagen, Werkzeuge und jede Menge Teile an den bisherigen Konkurrenten Ferrari übergeben. Für Enzo Ferrari ein außergewöhnlicher Glücksfall, denn die Scuderia hatte plötzlich ein Renn-Equipment zur Hand das seine Leistungsfähigkeit ab 1954 mehr als deutlich unter Beweis gestellt hat. Hinzu kam noch, dass der bisherige Chefkonstrukteur des Lancia D50, Vittorio Jano, ebenfalls das Lager wechselte und sich der Ferrari Scuderia anschloss.

Ferrari überarbeitete die Lancia-Konstruktion in verschiedenen Punkten. Danach fing eigentlich erst so richtig der Siegeszug dieses Boliden mit den vielen revolutionären Ideen an.

Hier der wesentliche Änderungsumfang:

  • Die beiden Kraftstofftanks, je einer links und rechts in Längsrichtung zwischen den Rädern und von der Karosserie getrennt positioniert, werden durch einen einzigen Tank im Fahrzeugheck, direkt hinter dem Fahrersitz, ersetzt.
  • Die Karosserie wird an den Seiten, wo sich vorher die Kraftstofftanks befanden, erweitert, so dass sich ein durchgehendes und fließendes Oberflächenprofil von den Vorderrädern bis zu den Hinterrädern ergibt.
  • Den Raum unter der jetzt durchgehenden Karosseriehaut wird bei Ferrari nun zur Auspuffrohrverlegung genutzt. Jeweils vier Rohre links und rechtsseitig münden als gebündelte Side-Pipes direkt vor dem linken und rechten Hinterrad ins Freie. Ein Synonym für kraftstrotzende und röhrende „Urgewalt“.
  • Tatsächlich konnte die Motorleistung mit diversen Änderungen an den Zylinderköpfen, der Ventilsteuerung, am Kurbelgehäuse und den Kolben auf satte 265 PS erhöt werden.
  • Die beiden bisherigen Ölkühler zwischen Seitentank und Karosserie verschwinden und werden durch einen Röhrenölkühler, eingebaut in Front des Wasserkühlers, ersetzt. Der Öltank ganz am Ende des Hecks wird an gleicher Stelle beibehalten.
  • Last not least werden kleinere Veränderungen am Rahmen und an den Radaufhängungen durchgeführt (u.a. Querblattfeder an der Hinterachse nach oben verlegt).
  • Die Bereifung wird auf die Marke Englebert umgestellt.

Am Ende gab es wie hier mit der Art.-Nr. M-180 vorgestellt eine Standardversion mit kurzer Nase und eine andere Variante mit langer Nase wie sie z.B. beim GP Deutschland auf dem Nürburgring eingesetzt wurde.

Nachdem sich Mercedes Ende 1955 vom Rennsport zurückzog mußte sich der bis dahin verpflichtete Top-Fahrer Juan Manuel Fangio einen neuen Job suche. Ferrari nahm ihn vermutlich mit offenen Armen auf. Mit weiteren bekannten Fahrern wie die beiden Italiener Luigi Musso und Eugenio Castellotti sowie dem vierten Fahrer im Bunde, Neuzugang Peter Collins aus England konnte Ferrari für die Grand Prix Saison 1956 eine hochkarätige Fahrermannschaft aufbieten.

Die Scuderia gewann 1956 fünf Grand Prix Siege und Juan Manuel Fangio, das ASS unter der Fahrergilde, konnte am Saisonende mit dem Ferrari D50 seine vierte Fahrerweltmeisterschaft verbuchen.

CMC Ferrari D50 - Fahrerweltmeisterschaft

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50 – Artikelnummer M-181 – Großer Preis von Deutschland, 1956 - J.M. Fangio #1 (Long nose), Sieger, Limitierung 1500 Stück

CMC Ferrari D50 - Großer Preis von Deutschland, 1956

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50 – Artikelnummer M-182 - Großer Preis von Frankreich, 1956 - Peter Collins # 14, 1. Platz, Limitierung 1500 Stück

CMC Ferrari D50 - Großer Preis von Frankreich

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50 – Artikelnummer M-183 - Großer Preis von Italien (Monza), 1956 - J.M. Fangio / Peter Collins # 26, zweiter Platz, Limitierung 1000 Stück

CMC Ferrari D50 - Fahrerweltmeisterschaft SOLD OUT BILD !!!

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Bundle - Artikelnummer M-184 - CMC Lancia D50 Großer Preis Turin/Italien, 1955 Alberto Ascari #6, 1. Platz und CMC Ferrari D50 Großer Preis von Belgien, 1956 André Pilette #20, 6. Platz, Limitierung 1000 Stück

CMC Ferrari D50 - Großer Preis Turin/Italien

CMC Ferrari D50 - Großer Preis Belgien

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50 - Artikelnummer M-185 - Großer Preis von Deutschland, 1956 - Peter Collins # 2 (Long nose) DNF , Limitierung 1000 Stück

CMC Ferrari D50 - Großer Preis von Deutschland 1956

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50, Shortnose - Artikelnummer M-197 - Großer Preis von Großbritannien, 1956 Juan Manuel Fangio #1, Sieger - Limitierung 1000 Stück

CMC Ferrari D50 - Großer Preis von Großbritannien

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Lucky Set 2018 - Artikelnummer M-201 - Sonderedition Siegerfahrzeuge „Fangio“ - einschl. Showcase und Figur, Limitierung 200 Sets

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Siegerfahrzeuge Fangio 1

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Siegerfahrzeuge Fangio 2

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Siegerfahrzeuge Fangio 3

Die Sonderedition besteht aus den drei Sieger-Rennfahrzeugen des Jahres 1956
- CMC Ferrari D50, Longnose #1, GP Deutschland
- CMC Ferrari D50, Shortnose #1, GP Großbritannien
- CMC Ferrari D50, Shortnose #26, GP Italien (Monza)

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Lucky Set 2018 - Artikelnummer M-202 - Sonderedition Podestfahrzeuge „Collins“ - einschl. Showcase und Figur, Limitierung 200 Sets

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Podestfahrzeuge Collins 1

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Podestfahrzeuge Collins 2

CMC Ferrari D50 - Sonderedition Podestfahrzeuge Collins 3

Die Sonderedition besteht aus drei Rennfahrzeugen mit Podest-Plazierungen des Jahres 1956
- CMC Ferrari D50, Shortnose #14, GP Frankreich
- CMC Ferrari D50, Longnose #2, GP Deutschland
- CMC Ferrari D50, Shortnose #26, GP Italien (Monza)

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

CMC Ferrari D50
Art.Nr. Modellbezeichnung UVP Termin
M-180 CMC Ferrari D50, 1956 497,00 € Sofort
M-181 CMC Ferrari D50, Long nose , GP Deutschland Fangio #1 Limited Edition 1500 499,00 € August 2018
M-182 CMC Ferrari D50, GP Frankreich, #14 Collins Limited Edition 1500 499,00 € 2018
M-183 CMC Ferrari D50, GP Italien ( Monza) #26 Collins / Fangio Limited Edition 1000 Sold out 2018
M-184 CMC Bundle:
CMC Ferrari D50, (rot) GP Turin # 6 ,Alberto Ascari + CMC Ferrari D50 (gelb) GP von Belgien #20 A.Pilette Limited Edition 1000
955,00 € 2018
M-185 CMC Ferrari D50, Long nose GP Deutschland #2 Collins, Limited Edition 1000 499,00 € 2018
M-197 CMC Ferrari D50, GP England #1 "Fangio" Limited Edition 1000 499,00 € 2018
M-201 CMC Lucky Set 2018
Sonderedition "Fangio":
CMC Ferrari D50 , long nose GP Deutschland #1 "Fangio" + CMC Ferrari D50, short nose GP England "Fangio" #1 + CMC Ferrari D50, short nose GP Italien "Fangio / Collins" #26 + Showcase und Figur Limited Edition 200
1495,00 € 2018
M-201 CMC Lucky Set 2018 "Collins":
CMC Ferrari D50 short nose GP Frankreich #14 Collins + CMC Ferrari D50 long nose GP Deutschland #2 Collins + CMC Ferrari D50 short nose GP Italien #26 Collins/Fangio + Showcase + Figur, Limited Edition 200
1495,00 € 2018

Handarbeit in Vollendung:
Produktion CMC Ferrari D50

Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 1
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 2
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 3
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 4
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 5
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 6
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 7
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 8
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 9
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 10
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 11
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 12
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 13
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 14
Produktion CMC Ferrari D50 - Bild 15

Hier finden Sie weitere Bilder.

CMC-News - Juli 2018

Vorbild einer ganzen Epoche
Der CMC Bugatti Typ 35 Grand Prix, 1924

Maßstab 1:18 / Artikelnummer M-063

Sofort Lieferbar

Ettore Bugatti, schuf mit seiner wegweisenden Konstruktion des Typ 35 das dominierende Rennsportfahrzeug einer ganzen Epoche. Seine Grand-Prix-Premiere hatte der Bolide am 3. August 1924 in Lyon, Frankreich. Bis heute gilt der Bugatti Typ 35 mit seinen zwischen 1924 und 1927 dokumentierten 1.851 Triumphen als erfolgreichster Reihenachtzylinder aller Zeiten. „Le Patron“, wie Ettore Bugatti ehrfurchtsvoll genannt wurde, zog in den Olymp der Automobilbauer ein – als begnadeter Konstrukteur und als einer der bedeutendsten Schrittmacher in der Geschichte des technischen Designs.

Der CMC Bugatti Typ 35 Grand Prix, 1924

Allerdings hatten auch die sogenannten Herrenfahrer, die Bugattis Fahrzeuge lenkten, ihr eigenes Flair und ihre ganz besondere Ausstrahlung. Ob Grafen, Gigolos, Lebenskünstler oder Glücksritter: Meistens waren die Männer, die hinter dem Steuer Platz nahmen, unendlich reich. Lassen Sie sich von unserem Modell in die Welt der Goldenen Zwanziger Jahre entführen. In die Welt des Ästheten Bugatti mit seinem feinen Gespür für außergewöhnliches Design und höchste Eleganz.

926 Teile, viel Sachkenntnis und Liebe zum Detail waren notwendig, um den Typ 35 in der vorliegenden Grand-Prix-Rennversion, also ohne seitliches Reserverad, in Handarbeit als Kleinkunstwerk nachzubauen – mit seinem schon zur Legende gewordenen hufeisenförmigen Kühler, den aluminiumgegossenen Speichenrädern und seinem quaderförmigen, glattflächigen Motor.

CMC Bugatti Typ 35 - Original gestaltetes Armaturenbrett

Lenkrad mit Metallspeichen, Lenkradkranz mit Schnurumwicklung. Original gestaltetes Armaturenbrett in metallgebürsteter Sonnenschliffoptik mit allen Rundinstrumenten und eingesetztem Zündmagneten.

CMC Bugatti Typ 35 - Armaturenbrett in Sonnenschliffoptik

Extra gefertigte Karosserieschrauben aus Metall in Bugatti-spezifischer Form,von Hand eingesetzt und vorbildgetreu mit feinem Edelstahldraht gesichert.
“Handarbeit in Vollendung“

CMC Bugatti Typ 35 - Karosserieschrauben aus Metall
CMC Bugatti Typ 35 - Metallräder
CMC Bugatti Typ 35 - Räder abnehmbar

Vorbildgetreue Metallräder im Aluguß-Design mit angeflanschter verrippter Bremstrommel (Radkonstruktion aus 35 Teilen)
Räder abnehmbar mit original nachgebildeten vierohrigen Gewinderingen.

Massive silber-mattglanzlackierte Metall-Vorderachse.
Metall Blattfedern an der Vorder- und Hinterachse.
Reibungsstoßdämpfer an der Vorderachse.

CMC Bugatti Typ 35 - Metall Vorderachse

Kühlergrill und Steinschlagschutzgitter aus Metall.

CMC Bugatti Typ 35 - Lenkradgehäuse

Vorbildgetreues Lenkgehäuse mit Schneckengetriebe.

CMC Bugatti Typ 35 - Kühlergrill

Hochdetaillierter 8-Zylinder Reihenmotor mit allen Anbauaggregaten und kompletter Leitungsverlegung- / Verkabelung.

CMC Bugatti Typ 35 - Reihenmotor
CMC Bugatti Typ 35 - Reihenmotor mit Anbauaggregaten
CMC Bugatti Typ 35 - fertig

In die maßstabsgetreu geformte Karosserie ist ein außenliegender beweglicher Schalt- und ein Handbremshebel integriert. Der Handbremshebel betätigt über Stahldrahtseilzüge die beweglichen Hinterradbremsbänder.

CMC Bugatti Typ 35

Technische Daten des Originalfahrzeugs

8-Zylinder Reihenmotor (Doppelblock à 4-Zylinder) - Obenliegende Nockenwelle; 3 Ventile pro Zylinder - 2x Zenith-Horizontalvergaser - Bohrung x Hub: 60 x 88 mm - Hubraum: 1991 ccm - Leistung: ca. 95 PS bei 6000 / min - Höchstgeschwindigkeit: ca. 180 km/h – Radstand: 2400 mm - Spurweite: v/h: 1200 mm - Gesamtlänge: 3700 mm - Sitzplätze: 2

In some cases copyright for certain images has been granted only occasionally for CMC and its advertising materials. Any use beyond the time frame may have legal consequences as a violation of such copyright rights. All cited trademarks, product names, company names and logos are the sole property of their respective owners. Some of the images shown here are prototypes, to which we reserve the right to make changes. All stated delivery dates are not binding. Prices are subject to change.

CMC Bugatti Typ 35 Grand Prix
Nation Colour Project

Maßstab 1:18 / Artikelnummer M-100-B-001 – B-016

Die zeitgenössischen alten schwarz - weiß Fotos bringen leider nicht zum Ausdruck wie farbenfroh die Rennwagen der zwanziger- und dreißiger Jahre einst aussahen. Für jedes Land waren inzwischen Nationalfarben vorgeschrieben. Auf diese Weise gaben sich bei jedem Grand Prix bunt lackierte Rennwagen ein Stelldichein.

CMC präsentiert nun diese farbenfrohen Rennwagen in einer Modellserie, die in dieser Form EINMALIG ist. Bitte zögern Sie nicht eine RECHTZEITIGE BESTELLUNG abzugeben, alle Modelle dieser Serie sind limitiert.

M-100-B001

CMC Bugatti Typ 35 - Italien-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Italien-
Limitid Edition 800 Stück

M-100-B002 SOLD OUT

CMC Bugatti Typ 35 - England-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – England-
Limitid Edition 2000 Stück

M-100-B003

CMC Bugatti Typ 35 - Polen-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Polen-
Limitid Edition 2000 Stück

M-100-B004

CMC Bugatti Typ 35 - Frankreich-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Frankreich-
Limitid Edition 1000 Stück

M-100-B005

CMC Bugatti Typ 35 - Deutschland-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Deutschland-
Limitid Edition 800 Stück

M-100-B006

CMC Bugatti Typ 35 - USA-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – USA-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B007

CMC Bugatti Typ 35 - Monaco-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Monaco-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B008

CMC Bugatti Typ 35 - Belgien-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Belgien-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B009

CMC Bugatti Typ 35 - Portugal-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Portugal-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B010

CMC Bugatti Typ 35 - Niederlande-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Niederlande-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B011

CMC Bugatti Typ 35 - Schweden-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Schweden-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B012 SOLD OUT

CMC Bugatti Typ 35 - Schweiz-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Schweiz-
Limitid Edition 300 Stück

M-100-B013

CMC Bugatti Typ 35 - Argentinien-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Argentinien-
Limitid Edition 500 Stück

M-100-B014 SOLD OUT

CMC Bugatti Typ 35 - Ungarn-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Ungarn-
Limitid Edition 300 Stück

M-100-B015 SOLD OUT

CMC Bugatti Typ 35 - Chile-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Chile-
Limitid Edition 300 Stück

M-100-B016

CMC Bugatti Typ 35 - Spanien-Limited Edition

CMC Bugatti T35 – Spanien-
Limitid Edition 2000 Stück

Grün gekennzeichnete Modelle SOFORT lieferbar.

Gelb gekennzeichnete Modelle in kürze lieferbar.

Rot gekennzeichnete Modelle leider bereits ausverkauft.

Anmerkung: Die Erscheinungsform der Modelle, sowie das Beschriftungsdesign (Startnummern, Kennzeichen) erheben keinen Anspruch auf historische Authentizität und lassen sich auch keinem spezifischen Renneinsatz oder einer Fahrerpersönlichkeit zuordnen.

Allgemein gilt Frankreich als eine Art Mutterland des Motorsports. Bereits 1906 veranstaltete Frankreich erstmals einen „Grand Prix“ – Wettbewerb. Diese Rennveranstaltung lief alljährlich bis 1914 unter der Schirmherrschaft des Automobil Clubs von Frankreich (ACF).

Nach dem Ende des ersten Weltkriegs schrieben auch andere Länder „Große Preise“ aus, wobei der von Frankreich geprägte Begriff „Grand Prix“ immer populärer wurde und sehr schnell weltweit als einprägsames Synonym für den aufkommenden internationalen Rennsport akzeptiert wurde. Nach 1918 folgten erstmals die Grand Prix von Italien (1921); Belgien (1925) ; Deutschland und Großbritannien jeweils (1926).

Schon bald zogen diese Veranstaltungen viel Publikum an; die Rennatmosphäre war einfach etwas Neues und Besonderes. Zudem kam der Nervenkitzel nicht zu kurz. Auch schon damals galt das Motto …. „sehen und gesehen werden“. Man zog sich fein an, wenn es zum Grand Prix ging. Die Damen im Kostüm und Hut, die Herren in feinem Zwirn mit Anzug und Krawatte. Die obligatorische Kopfbedeckung als Hut oder sportliche Schiebermütze durfte keinesfalls fehlen. Die Kinder wurden in damals modebewusstem Matrosenanzug mitgenommen.

Im Zuge unseres Bugatti Nation Colour Projekts hatten wir Gelegenheit uns tiefere Einblicke in das Rennsportgeschehen ab Mitte der zwanziger bis Anfang der dreißiger Jahre zu verschaffen. Die damalige Rennszene wurde nicht nur von den sportlich ambitionierten männlichen Starpiloten der tonangebenden Rennställe und den sogenannten Herrenfahrern beherrscht, sondern – es war schon fast eine Sensation – dass immer wieder auch Rennfahrerinnen sich mit den männlichen Kollegen duellierten.

Frauenpower am Boliden - Lenkrad war angesagt und dies zum Teil mit beachtlichem Erfolg!

Zwei Rennfahrerinnen standen besonders im Rampenlicht: es war zum einen die junge Französin „Helle´- Nice“ und ihre nicht minder attraktive Konkurrentin Elisabeth Junek, die aus der Tschechoslowakei stammte. Beide Rennfahrerinnen wussten den Bugatti T 35 zu schätzen und konnten mit diesem Wagen hervorragende Ergebnisse erzielen.

Weitere Rennfahrerinnen betraten die Szene und konnten sich ebenso innerhalb der dominierenden Rennfahrer - Männerwelt behaupten.

Falls wir Ihr Interesse an der außergewöhnlichen Vita und Rennkarriere der beiden namentlich genannten Frauen geweckt haben, können Sie deren spannende Lebensläufe im Quellennachweis am Ende unseres Bugatti T35 – Beitrages weiter verfolgen.

Modellbeschreibung M-063 CMC Bugatti T35 und Nation Colour Serie M-100 – B-001 – M-100 – B-016

Handmontiertes Metall-Präzisionsmodell aus über 930 Teilen

  • Authentisch und maßstabsgetreu geformte Karosserie
  • Seitlich montiertes Ersatzrad mit Lederriemen-Befestigung
  • Massive Metall-Vorderachse in silber-Mattglanz lackiert
  • Vorderradaufhängung in typischer Bugatti-Schräglage, d.h. Räder mit positivem Sturz
  • Zweiflügelige Motorhaube mit durchbrochenen Kühlschlitzen, aufklappbar und mit Doppel-Lederriemen gesichert
  • Rahmen-Längsträger in Metallausführung. Untere Karosserielängsseite mit durchbrochenen Belüftungsschlitzen versehen
  • Kühlergrill und Steinschlagschutzgitter in Metallausführung
  • Metall-Blattfedern an Vorder- und Hinterachse mit Federungsfunktion
  • Zweiflügeliger Tankverschluss aus Edelstahl und abschraubbar
  • Hochdetaillierter 8-Zylinder Reihenmotor mit allen Anbauaggregaten und kompletter Leitungsverlegung- / Verkabelung
  • Außenliegender Schalt- und Handbremshebel beweglich
  • Aufgesetzter Rückspiegel mit Hutmuttern befestigt
  • Vorbildgetreues Lenkgehäuse mit Schneckengetriebe
  • Doppel-Auspuffrohr aus Metall
  • Drehbare Motor-Starterhandkurbel aus Metall
  • Vorbildgetreue Metallräder im Aluguß-Design mit angeflanschter verrippter Bremstrommel (Radkonstruktion aus 35 Teilen)
  • Räder abnehmbar mit original nachgebildeten vierohrigen Gewinderingen
  • Unterschiedliche Reifenprofile vorne / hinten
  • Sitze und Rückenlehne mit echtem Leder bezogen
  • Lenkrad mit Metallspeichen und Lenkradkranz mit Schnurumwicklung
  • Original gestaltetes Armaturenbrett in metallgebürsteter Sonnenschliffoptik mit allen Rundinstrumenten und eingesetztem Zündmagnet
  • Hebel der Cockpit-Handölpumpe beweglich

Besonderheit: Spezialgefertigte Karosserieschrauben aus Metall mit Bugatti-spezifischer Formgebung. Alle Schrauben aufwendig und vorbildgetreu mit feinem Edelstahldraht gesichert.

Jedes Einzelne CMC Modell zeichnet sich durch seine jeweilige „Länderfarbe“ und fiktiver Startnummer / kennzeichen aus. Ebenso sind unterschiedliche Lederfarben, sowie eine bewegliche r-Windschutzscheibe mit Lederschürze oder beweglichem Schutzgitter auf der Fahrerseite anzutreffen. Auch gibt es Modelle mit oder ohne Rückspiegel sowie Modelle mit oder ohne Fernthermometer auf dem Kühlerverschlußdeckel.

Artikel Modellbezeichnung UVP  
B-001 CMC Bugatti T35 Italien - Limited Edition 800 Stück - 332,00 € In Stock
B-002 CMC Bugatti T35 England - Limited Edition 2000 Stück - 332,00 € Ausverkauft
B-003 CMC Bugatti T35 Polen - Limited Edition 2000 Stück - 332,00 € In Stock
B-004 CMC Bugatti T35 Frankreich - Limited Edition 1000 Stück - 332,00 € In Stock
B-005 CMC Bugatti T35 Deutschland - Limited Edition 800 Stück - 332,00 € In Stock
B-006 CMC Bugatti T35 USA - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-007 CMC Bugatti T35 Monaco - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-008 CMC Bugatti T35 Belgien - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-009 CMC Bugatti T35 Portugal - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-010 CMC Bugatti T35 Niederlande - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-011 CMC Bugatti T35 Schweden - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-012 CMC Bugatti T35 Schweiz - Limited Edition 300 Stück - 332,00 € Ausverkauft
B-013 CMC Bugatti T35 Argentinien - Limited Edition 500 Stück - 332,00 € In Stock
B-014 CMC Bugatti T35 Ungarn - Limited Edition 300 Stück - 332,00 € Ausverkauft
B-015 CMC Bugatti T35 Chile - Limited Edition 300 Stück - 332,00 € Ausverkauft
B-016 CMC Bugatti T35 Spain - Limited Edition 2000 Stück - 332,00 € In Stock

In some cases copyright for certain images has been granted only occasionally for CMC and its advertising materials. Any use beyond the time frame may have legal consequences as a violation of such copyright rights. All cited trademarks, product names, company names and logos are the sole property of their respective owners. Some of the images shown here are prototypes, to which we reserve the right to make changes. All stated delivery dates are not binding. Prices are subject to change.

Quellennachweis Elisabeth Junek

1. H-G Conway (January 1, 1968), Grand Prix Bugatti. Bentley Publishers

2. Auto Veteran Company (October 14, 2016), “Famous Racing Drivers -- Eliška Junková”. AVC
http://www.auto-veteran.com/index.php/en/latest-news/item/329-eliska-junkova-1900-1994-en

3. Johan Buchner (December 13, 2008), “The Junek Racers”. Forum: The French Bugattis
http://www.bugattibuilder.com/forum/search.php?st=0&sk=t&sd=d&sr=posts&keywords=junek

4. Rachel H-G (April 19, 2016), “La Journée Féminine de l’Automobile .” Speedqueens
http://speedqueens.blogspot.com/2016/04/la-journee-feminine-de-lautomobile.html

5. Mark Prince (March 7, 2014) “Bugatti Confirms Last Veyron ‘Legends’ Release Dates”. R&T
https://www.roadandtrack.com/car-culture/a7292/bugatti-confirms-final-veyron-legends/

6. Wikipedia (May 28, 2018), “Elizabeth Junek (Eliška Junková).” Wikipedia Foundation, Inc.
https://en.wikipedia.org/wiki/Eliška_Junková

Quellennachweis Hellé Nice

1. Miranda Seymour (New Edition February 7, 2005), The Bugatti Queen. Simon & Schuster

2. Anamera (August 19, 2014), “Bugatti 35 Grand Prix”. Anamera Reference No. 289115
http://www.finecars.cc/en/detail/car/289115/index.html?

3. Beaulieu (January 7, 2016), “Women in Motorsport and Social History: Hellé Nice.” Beaulier
https://www.beaulieu.co.uk/news/women-in-motorsport-social-history-helle-nice/

4. John Connolly (August 2, 2014), “Rich Legacy Digging the Racing Queen”. The Australian
https://www.theaustralian.com.au/life/motoring/rich-legacy-digging-the-racing-queen/story-fngmee2f-1227010483758

5. Rachel H-G (April 19, 2016), “La Journée Féminine de l’Automobile .” Speedqueens

>> Link zu Produktionsbilder

 
Nominiert bei der MODEL CAR HALL OF FAME

Nominiert bei der MODEL CAR HALL OF FAME

Nominiert für das Modell des Jahres in der Kategorie Modell LKW: CMC Mercedes-Benz Renntransporter LO2750,... weiterlesen
M-180 und M-100 B-007 Ab sofort verfügbar!

M-180 und M-100 B-007 Ab sofort verfügbar!

Die Standard-Variante (ohne Startnummern) unseres CMC Ferrari D50, Art. Nr. M-180 und der CMC Bugatti T35 Monaco... weiterlesen
Neuheit 2018 CMC Jaguar Type-C

Neuheit 2018 CMC Jaguar Type-C

Endlich hat die Raubkatze zu CMC gefunden! Ab sofort können Sie zwischen 6 herrlichen Modellen des Jaguar Type C... weiterlesen
Neuheit 2018 CMC Ferrari D50, 1956

Neuheit 2018 CMC Ferrari D50, 1956

Ab jetzt können Sie aus 6 wunderschönen Varianten des legendären Ferrari D50 wählen, und diese vorbestellen. Link zu... weiterlesen
VORANKÜNDIGUNG: CMC Mercedes-Benz 600 Pullman und CMC Ferrari 275 GTB/C

VORANKÜNDIGUNG: CMC Mercedes-Benz 600 Pullman und CMC Ferrari 275 GTB/C

Wir sind stolz, Ihnen die legendäre "Stretchlimo" von Mercedes-Benz, den Pullman 600 (W100), und den CMC... weiterlesen
Neuheit 2018 CMC Mercedes-Benz SSK, SSKL

Neuheit 2018 CMC Mercedes-Benz SSK, SSKL

Ab sofort können Sie zwischen 3 Wunderschönen Modellen des Mercedes-Benz SSKL und zusätzlich sogar einem SSK wählen,... weiterlesen
Neuheit 2018 CMC Mercedes-Benz Targa Florio, 1924

Neuheit 2018 CMC Mercedes-Benz Targa Florio, 1924

Ab sofort können Sie zwischen 3 Wunderschönen Modellen des Mercedes-Benz Targa Florio wählen, und vorbestellen. Link... weiterlesen
Previous
Next